Jump to Navigation
Greenkeeping

Abschläge:
Unsere Abschläge werden mit Spindelmähern 3 - 4 mal in der Woche (je nach Witterung) auf eine Schnitthöhe von 10mm gemäht.
 
Grün:
Unsere Grüns werden täglich vor Spielbeginn von Hand mit einem Spindelmäher auf 3,5 - 5mm zurück geschnitten. Die Schnelligkeit eines Grüns hängt von der Höhe des Rasens ab und wie oft es mit Sand bearbeitet und gewalzt wird
 
Vorgrün:
Das Vorgrün wird 3 - 4 mal in der Woche mit einem Spindelmäher auf eine Höhe von 10mm gekürzt.
 
Fairway:
Die Schnitthöhe beträgt zwischen 16 – 18 mm. Auch hier wird mit einem Spindelmäher 3 - 4 mal in der Woche gemäht.
 
Semirough (1st & 2nd Cut):
Das Semirough (1st Cut) wird mit einer Schnitthöhe von 30mm 3 - 4 pro Woche mit einem Spindelmäher in einer Mäherbreite gemäht. Der 2nd Cut wird mit 45 - 53mm 2 - 3 mal wöchentlich mit einem Sichelmäher gekürzt.
 
Damit die Spielbahnen „sauber“ sind, werden die Fairways und das Semirough teilweise nach dem Mähen und vor allem im Herbst abgeblasen. Altes Gras und Laub wird somit entfernt.
 
Rough:
Das Rough, oder hohes Gras wird 1 - 2 mal pro Jahr gemäht Das Mähen erfolgt mit dem Motormäher oder auch von Hand. Das Schnittgut muss größtenteils entsorgt werden.
 
Aerifizieren:  
Das „Lochen & Sanden“ der Grüns wird 3 - 4 mal pro Jahr durchgeführt. Hier werden kleine Löcher ins Grün gestanzt, die dann mit Sand und Grassamen aufgefüllt und gewalzt werden. Diese Maßnahme dient dazu, dass wieder Luft an die Wurzeln kommt. Auch kann das Grün danach das Wasser wieder besser aufnehmen. Es beugt einer Verdichtung und Rasenfilz vor.
 
Vertikutieren:
Die Grüns werden ca. alle zwei Wochen vertikutiert. Hier werden kleine Längsschnitte ins Grün geschlitzt, die den „Filz“ aus dem Rasen nehmen.
 
Sanden:
In einem Rhythmus von zwei Wochen werden unsere Grüns mit Sand bearbeitet und danach gewalzt. Das bewirkt, dass die Grüns schneller werden.
 
Spiken:
Das Spiken wird nach Bedarf angewandt. Bei dieser Maßnahme werden kleine Löcher (2mm breit / 1,5 cm tief) ins Grün gestochen. Das sogenannte spiken dient zur Nachsaat, auch kann das Grün nach dieser Maßnahme das Wasser wieder besser aufnehmen.
 
Beregnung:   
Die Beregnung an beiden Plätzen ist computergesteuert. An heißen Tagen ist es wichtig die Grüns gut zu bewässern, da das empfindliche Gras dort sonst schnell verbrennt. An den Spielbahnen gibt es auf unseren Plätzen keine Beregnungsanlage.


List_item_image_text_2_list_2 | by Dr. Radut